Corona-Fonds für Gewerbe in Domat/Ems

Die zweite Welle der Corona-Pandemie stellt viele Unternehmerinnen und Unternehmer vor existenzielle Herausforderungen. Die Gemeinde Domat/Ems greift ihnen nun mit einem Fonds unter die Arme und stellt insgesamt CHF 350‘000 zusätzliche Finanzhilfe zur Verfügung.

Direkte und nachhaltige Unterstützung
«Wir wollen allen Betroffenen eine möglichst rasche Unterstützung anbieten», so Erich Kohler, Gemeindepräsident von Domat/Ems. «Die Gemeinde verfügt über ausreichend finanzielle Mittel, um das kommunale Gewerbe in dieser besonderen Situation zu unterstützen. Durch den Fonds leisten wir einen wichtigen Beitrag, der direkt ankommt.»

Von dem zweiten Lockdown, welcher in der Schweiz am 22. Dezember 2020 begann und für manche Betriebe bis mindestens Ende Mai andauern wird, sind insbesondere die Gastronomiebranche, Sporteinrichtungen und kulturelle Institutionen stark betroffen. Trotz der staatlichen Unterstützungen müssen die Betriebe aufgrund angeordneter Schliessungen oder Einschränkungen auf Eigenkapital zurückgreifen, welches als wichtige Rücklage für Investitionen und für die langfristige Absicherung des Betriebs vorgesehen ist.

Gemeinde investiert 10 % ihres Jahresgewinns
Um einem langfristigen wirtschaftlichen Schaden der Betriebe entgegenzuwirken, hat die Gemeinde deshalb rund 10 % ihres Jahresgewinns 2020 für den Fonds gesprochen. Dies entspricht einem Betrag von insgesamt CHF 350‘000. Bezugsberechtigt sind Unternehmen mit Sitz und Betrieb in Domat/Ems, welche eine Härtefallentschädigung über den Kanton erhalten. Anteilsmässig für die Dauer des zweiten Lockdowns soll diese Entschädigung von 75 % auf 100 % aufgestockt werden, der Höchstbeitrag pro Betrieb liegt bei 35‘000 CHF. Geschlossene Betriebe, welche die Härtefall-Limite nicht erreichen, erhalten einen Beitrag an die Fixkosten. Auch die Unterstützung von Vereinen ist vorgesehen.

Fortbestand der lokalen Betriebe ist für das Leben in Domat/Ems sehr wichtig», so Erich Kohler. «Wir hoffen, dass unser Angebot genutzt wird und eine nachhaltige Stütze sein kann.» Die Antragsformulare mit allen Details zu den Vergabekriterien können hier heruntergeladen, ausgefüllt an direkt an den Gemeindepräsidenten eingereicht werden.

Gemeindevorstand

 

Strassensperrung Projekt “Ausbau Waldwege Bergzone Ost“ (Stand 14.07.2021)

Abschnitt Culms Bels

Die Strasse ist im Bereich Abzweigung Feldis zwischen Montag 07.00 Uhr und Freitag 17.00 Uhr gesperrt. Über das Wochenende kann die Strasse durchgehend befahren werden.

Das Befahren ins Maiensässgebiet Culms Bels erfolgt über Samun (Domat/Ems).
Das Befahren in Richtung Zeus/Bot erfolgt über den Verbindungsweg (Domat/Ems) oder über Feldis.

Zwischen dem 22. Juli, 17.00 Uhr und 8. August 2021, 07.00 Uhr ist die Baustelle infolge Betriebsferien durchgehend befahrbar.

Innerhalb der Baustelle erfolgt das Befahren auf eigene Gefahr!

Abschnitt Valauta

Die Strasse ist ab Abzweigung Winterweg für Fahrzeuge gesperrt.

Sämtliche Streckenabschnitte sind auf der Plandarstellung ersichtlich (inkl. Legende).

Weitere Infos zu gesperrten Streckenabschnitten werden laufend jeweils am Infostamm in Via da Munt publiziert.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis

Dokumente

Name
Antragsformular kommunale Corona Fonds Download 0 Antragsformular kommunale Corona Fonds
Corona Fonds kommunale Kriterien Entscheid Gemeindevorstand. Download 1 Corona Fonds kommunale Kriterien Entscheid Gemeindevorstand.
Plandarstellung_Strassensperrungen_Stand_06.07.2021.pdf Download 2 Plandarstellung_Strassensperrungen_Stand_06.07.2021.pdf